MENU

Was macht eine echte Finca auf Mallorca aus?

15. Februar 2021 - Allgemein

Die Architektur Mallorcas ist unverwechselbar und voller Gegensätze. Besonders spannend finden wir die traditionelle Finca.

Die ästhetischen Landhäuser stehen meistens auf großen Grundstücken und Plantagen. Sie wurden für die Ewigkeit gebaut und genau das macht sie so besonders. Die Natursteinfassaden sind mehrere Hundert Jahre alt. Diese traditionelle Architektur ist vor allem in Dörfern zu finden. Und wem haben wir das zu verdanken? Genau, den Römern. Die Steinmauern und die wilden Olivenbäume sind sozusagen das Markenzeichen der Römer. Die Ölbäume, die ohnehin nicht aus Mallorca wegzudenken sind, finden sich also auch in der Architektur wieder.

Die römischen Architekten orientierten sich an drei Grundprinzipien: Firmitas (Festigkeit), Utilitas (Nützlichkeit) und Venustas (Schönheit). Dieser Dreiklang war Gesetz. Die Römer wussten schon damals, dass sie für die Ewigkeit bauten. Dieser feinen Mischung aus Ästhetik und Konstruktion verdanken wir die architektonische Identität von heute. Das Ergebnis ist eine solide Verarbeitung und ein visuelles Fest.

Unser Portfolio ist facettenreich und reicht von traditionellen Fincas bis hin zu moderner Architektur des 21. Jahrhunderts. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. auch für Sie! Und wenn nicht, dann teilen Sie uns mit, was genau du suchen. Unsere Scouts vor Ort finden das passende Objekt für Sie.

Weitere Beiträge